aifinyo AG beschließt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts

Ad-hoc-Mitteilung
(Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 Marktmissbrauchsverordnung)

Dresden, 06. März 2020 – Der Vorstand der aifinyo AG (m:access, Frankfurt, Xetra, ISIN: DE000A2G8XP9) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats auf Grundlage des satzungsmäßigen genehmigten Kapitals eine Erhöhung des Grundkapitals durch Ausgabe von bis zu 34.500 neuen auf den Inhaber lautenden nennwertlosen Stückaktien von derzeit EUR 3.350.245,00 auf dann bis zu EUR 3.384.745 unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre beschlossen.

Die neuen Aktien mit Gewinnberechtigung ab dem 1. Januar 2019 werden Investoren zu einem Preis von EUR 34,00 je neuer Aktie im Rahmen einer Privatplatzierung zur Zeichnung angeboten.

Insgesamt fließt der Gesellschaft aus der Kapitalerhöhung ein Bruttoemissionserlös in Höhe von EUR 1.173.000,00 zu.

Der Erlös aus der Kapitalerhöhung soll der weiteren Unternehmensexpansion sowie der weiteren Stärkung der Eigenkapitalbasis der Gesellschaft dienen.

Über die aifinyo AG
Als digitaler Finanzdienstleister bietet die aifinyo AG innovative, aufeinander abgestimmte Finanzierungslösungen speziell für Startups, Freiberufler und mittelständische Unternehmen aus einer Hand. Durch alternative Finanzierungslösungen in Form von Factoring, Finetrading, Leasing und Inkasso hat sich das Unternehmen als Mission gesetzt, Unternehmer mit mehr Liquidität zu mehr Erfolg zu begleiten. Die Aktien der aifinyo AG sind seit Dezember 2018 im m:access, einem Marktsegment speziell für mittelständische Unternehmen innerhalb des Freiverkehrs der Börse München, gelistet.

Weitere Informationen:
Audrey Stein
Investor Relations
aifinyo AG
Tiergartenstraße 8
01219 Dresden

Telefon: +49 (0)351 896933-10
Fax: +49 (0)351 896933-15
E-Mail: [email protected]
Web: www.ir.aifinyo.de