aifinyo AG veröffentlicht Ergebnisse für das erste Halbjahr 2020

Dresden, 24.07.2020 – Die aifinyo AG veröffentlicht Geschäftszahlen für die ersten beiden Quartale dieses Jahres. Das Unternehmen sieht erhebliche Chancen in der Wiederbelebung des Marktes.

Auf Grund der Integrationskosten durch den Zusammenschluss mit der Decimo GmbH, hoher Investitionen in die Digitalisierung und der damit verbundenen Wachstums- und Innovationsstrategie und erhöhte Risikokosten durch die Corona-Pandemie verzeichnet das Unternehmen ein negatives EBT in Höhe von EUR 2,6 Mio. für das 1. HJ 2020 (1. HJ 19 EUR + 0,1 Mio.). Zudem verursachte die Corona-Pandemie erstmals einen Rückgang beim Umsatz (EUR 16,6 Mio. gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum mit EUR 20,7 Mio.) und bei den bereinigten Erlösen (EUR 3,8 Mio. zu EUR 4,1 Mio.). Die bereinigten Erlöse entsprechen im Wesentlichen den Umsatzerlösen abzüglich kundengeschäftsbedingter Warenaufwände und Abschreibungen auf das Anlagevermögen. Das Halbjahresergebnis des seit Gründung profitablen Unternehmens war somit erstmals negativ.

Der Vorstand hat im Zuge dieser Entwicklung sehr schnell und konsequent u.a. die Finanzierungskriterien angepasst. Dadurch wurde trotz erstmaliger Konsolidierung der Decimo GmbH die Bilanzsumme um 20% deutlich reduziert und somit ein Anstieg der Eigenkapitalquote auf 16% erreicht. Zudem konnten erhöhte Risikokosten weitergegeben werden, wodurch sich die durchschnittlichen Gebühren erhöht haben.

„Im Sinne einer offenen und zeitnahen Kommunikation veröffentlichen wir zum ersten Mal Halbjahreszahlen. Wegen der anhaltenden Corona-Unsicherheiten geben wir aktuell keine Prognose ab, erwarten jedoch, dass das zweite Halbjahr besser verläuft und zu besseren Ergebnissen führt.“, so Stefan Kempf, Vorstand und Co-Gründer der aifinyo AG.

Dabei sieht der Vorstand erhebliche Chancen bei einer Wiederbelebung des Marktes. Zum einen steht aifinyo vor sehr erfolgsversprechenden Erweiterungen der digitalen Plattform, zum anderen hat die Kapitalmarktkrise von 2008 gezeigt, dass alternative Finanzierer überproportional stark nach einer Krise profitieren.

Das laufende Geschäftsjahr ist weiterhin von Investitionen in digitale Finanzierungsangebote und der Weiterentwicklung einer hoch wettbewerbsfähigen Technologie-Plattform geprägt. Der Vorstand will mit diesen Maßnahmen „nach Corona“ weiterhin ein profitables Wachstum ermöglichen und überdurchschnittlich an der Marktentwicklung partizipieren.

Die Halbjahresbilanz 2020 zum Download:
aifinyo AG – Zwischenbilanz 2020
aifinyo AG – interim balance 2020

Über die aifinyo AG

Als Anbieter einer digitalen Technologieplattform für Finanzen und Liquidität liefert die aifinyo AG Lösungen speziell für Gründer, Freiberufler und mittelständische Unternehmen aus einer Hand. Durch alternative Finanzierungslösungen aus einer Hand in Form von Factoring, Finetrading, Leasing und Inkasso hat sich das Unternehmen als Mission gesetzt, Unternehmer mit mehr Liquidität zu mehr Erfolg zu begleiten. Die Tochtergesellschaften aifinyo finance GmbH und aifinyo lease GmbH sind anerkannte Finanzdienstleister der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die Aktien der aifinyo AG sind seit Dezember 2018 im m:access, einem Marktsegment speziell für mittelständische Unternehmen innerhalb des Freiverkehrs der Börse München, gelistet.

Ansprechpartner für Medien

John Alexander Rehmann
Chief Marketing Officer

aifinyo AG
Tiergartenstraße 8
01219 Dresden

+49 351 896 933 10
[email protected]
www.aifinyo.de

Medien Agentur

Tower PR
Linienstraße 150
10115 Berlin

+49 30 257 626 44
E-Mail: [email protected]
www.tower-pr.com

aifinyo AG schließt strategische Partnerschaft mit plentymarkets

Dresden/Berlin/Kassel – 27.04.2020 – Die aifinyo AG, ein führender bankenunabhängiger Finanzdienstleister und Anbieter für Liquiditätslösungen aus einer Hand, kooperiert mit der plentysystems AG, die mit plentymarkets alle Prozesse des Online-Handels verbindet und automatisiert.

Im Rahmen der Partnerschaft wird aifinyo seine Lösungen für die Finanzierung von Einkauf, Lager oder Projekten (Finetrading), zur Rechnungsvorfinanzierung (Factoring), Inkasso, sowie Leasing integrieren. Damit wird das Leistungsspektrum von plentymarkets mit dem für Onlinehändler sehr wichtigen Thema Liquidität ergänzt. Diese neuen Finanzdienstleistungen können Händler und Unternehmen für die eigene Buchhaltung oder Rechnungswesen nutzen.

Die Sicherung von Liquidität ist für Unternehmen und Webshop-Betreiber während der Corona-Pandemie wichtiger als je zuvor, um zahlungsfähig zu bleiben. Die Lösungen von aifinyo können Unternehmen vor finanziellen Auswirkungen der Krise schützen. Insbesondere Factoring schafft hier schnell und sicher Liquidität. aifinyo bezahlt die Rechnungen und das Unternehmen bleibt zahlungsfähig.

„Unsere Händler können mit aifinyo schnell mehr Liquidität bekommen. aifinyo ist nicht nur der Partner, der das bestens unterstützen kann. Vor dem Hintergrund der Corona-Krise ist er auch ein enorm wichtiger Dienstleister, der Onlinehändlern mit seinen Finanzdienstleistungen zielgenau hilft.“ kommentiert Jan Griesel, Gründer und Vorstandsvorsitzender der plentysystems AG.

Über die aifinyo AG
Als digitaler Finanzdienstleister bietet die aifinyo AG innovative, aufeinander abgestimmte Finanzierungslösungen speziell für Startups, Freiberufler und mittelständische Unternehmen aus einer Hand. Durch alternative Finanzierungslösungen in Form von Factoring, Finetrading, Leasing und Inkasso hat sich das Unternehmen als Mission gesetzt, Unternehmer mit mehr Liquidität zu mehr Erfolg zu begleiten. Die Tochtergesellschaften aifinyo finance GmbH und aifinyo lease GmbH sind anerkannte Finanzdienstleister der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und werden von den gleichen Regulierungsbehörden wie Banken beaufsichtigt. Die Aktien der aifinyo AG sind seit Dezember 2018 im m:access, einem Marktsegment speziell für mittelständische Unternehmen innerhalb des Freiverkehrs der Börse München, gelistet.

plentymarkets ist ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multi-Channel-Vertrieb verbindet. Die umfangreichen Funktionen und Schnittstellen der online-basierten Software entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette ermöglichen einen vollumfänglichen und hochgradig automatisierten Workflow im Online-Handel. plentymarkets bietet neben dem eigenen Webshop Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen, Payment-, Logistik-, Webshop-, Recht- und Affiliate-Marketing-Anbietern inklusive Konnektoren zu Mitbewerbern und ermöglicht Händlern so auf einfache Weise, eine Vielzahl an Verkaufskanälen gleichzeitig zu erschließen.

Honorarfreies Bildmaterial zur Mitteilung: www.tower-pr.com/aifinyo

Ansprechpartner für Medien:
John Alexander Rehmann
Chief Marketing Officer
aifinyo AG
Tiergartenstraße 8
01219 Dresden

Telefon: +49 351 896933-10
E-Mail: [email protected]
Web: www.aifinyo.de

Medien Agentur
Tower PR
Linienstraße 150
10115 Berlin
Telefon: +49 30-25762644
E-Mail: [email protected]
Web: www.tower-pr.com

John Alexander Rehmann ist neuer CMO der aifinyo AG

John Alexander Rehmann | CMO der aifinyo AGDresden/Berlin – 07.04.2020 – Der technologieorientierte Finanzdienstleister aifinyo holt sich Verstärkung ins Team. Ab sofort ist John Alexander Rehmann der neue Chief Marketing Officer der aifinyo AG. In dieser Position verantwortet er zukünftig die Marken- und Marketingstrategie des Fintechs und die Ausrichtung der internen und externen Kommunikation. Besonderer Augenmerk liegt dabei auch auf dem Aufbau eines strukturierten und standortübergreifenden Marketingteams angesichts des kürzlich erfolgten Zusammenschlusses mit der Berliner Decimo GmbH. Zusätzlich bringt er seine Erfahrung bei der Unternehmens- und langfristigen Organisationsentwicklung ein.
„John Alexander Rehmann ist neuer CMO der aifinyo AG“ weiterlesen

aifinyo AG beschließt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts

Ad-hoc-Mitteilung
(Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 Marktmissbrauchsverordnung)

Dresden, 06. März 2020 – Der Vorstand der aifinyo AG (m:access, Frankfurt, Xetra, ISIN: DE000A2G8XP9) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats auf Grundlage des satzungsmäßigen genehmigten Kapitals eine Erhöhung des Grundkapitals durch Ausgabe von bis zu 34.500 neuen auf den Inhaber lautenden nennwertlosen Stückaktien von derzeit EUR 3.350.245,00 auf dann bis zu EUR 3.384.745 unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre beschlossen.

Die neuen Aktien mit Gewinnberechtigung ab dem 1. Januar 2019 werden Investoren zu einem Preis von EUR 34,00 je neuer Aktie im Rahmen einer Privatplatzierung zur Zeichnung angeboten.

Insgesamt fließt der Gesellschaft aus der Kapitalerhöhung ein Bruttoemissionserlös in Höhe von EUR 1.173.000,00 zu.

Der Erlös aus der Kapitalerhöhung soll der weiteren Unternehmensexpansion sowie der weiteren Stärkung der Eigenkapitalbasis der Gesellschaft dienen.

Über die aifinyo AG
Als digitaler Finanzdienstleister bietet die aifinyo AG innovative, aufeinander abgestimmte Finanzierungslösungen speziell für Startups, Freiberufler und mittelständische Unternehmen aus einer Hand. Durch alternative Finanzierungslösungen in Form von Factoring, Finetrading, Leasing und Inkasso hat sich das Unternehmen als Mission gesetzt, Unternehmer mit mehr Liquidität zu mehr Erfolg zu begleiten. Die Aktien der aifinyo AG sind seit Dezember 2018 im m:access, einem Marktsegment speziell für mittelständische Unternehmen innerhalb des Freiverkehrs der Börse München, gelistet.

Weitere Informationen:
Audrey Stein
Investor Relations
aifinyo AG
Tiergartenstraße 8
01219 Dresden

Telefon: +49 (0)351 896933-10
Fax: +49 (0)351 896933-15
E-Mail: [email protected]
Web: www.ir.aifinyo.de

aifinyo AG – Neues Vorstandsmitglied bestellt

Prof. Dr.-Ing. Roland Fassauer wird neues Vorstandsmitglied bei der aifinyo AG (ISIN DE000A2G8XP9).

Nach dem Zusammenschluss mit der Decimo GmbH bestellt die aifinyo AG neben den Gründern Stefan Kempf und Matthias Bommer ein weiteres Vorstandsmitglied. Am 04. März wurde Prof. Dr.-Ing. Roland Fassauer vom Aufsichtsrat der aifinyo AG einstimmig in den Vorstand berufen.

Prof. Dr.-Ing. Fassauer war 1996, nach seinem Studium der angewandten Informatik an der Technischen Hochschule Leipzig, Mitbegründer des deutschen eCommerce Pioniers INTERSHOP in Jena. Seit 2004 ist er Vorstandsmitglied des von ihm mitgegründeten Instituts für Angewandte Informatik (InfAl) an der Universität Leipzig mit heute über 100 Forschenden.

In den folgenden Jahren war er an der Gründung oder Finanzierung weiterer erfolgreicher Unternehmen beteiligt. Ende 2015 beteiligte er sich am Factoring-FinTech Decimo und übernahm die CIO- Rolle. Im Zuge der Integration der Decimo GmbH in die aifinyo AG übernimmt Prof. Dr.-Ing. Fassauer nun im gemeinsamen Unternehmen die Verantwortung für die Bereiche IT und Digitalisierung.

„Ich freue mich sehr darauf, die Mission der aifinyo AG mitzugestalten, Unternehmer mit den Liquiditätslösungen zu versorgen, die sie verdienen, um sie damit noch erfolgreicher zu machen“, so Prof. Dr.-Ing. Roland Fassauer.

Dank seiner umfangreichen Erfahrungen in den Bereichen Software-Entwicklung, eCommerce, Forschung, Entrepreneurship und Unternehmensentwicklung, werden neben der Übernahme der Plattform RECHNUNG.de auch große Synergieeffekte in Sachen Digitalisierung und Technologie erwartet.

„Mit Prof. Dr.-Ing. Fassauer teilen wir die Mission, erfolgreiche Unternehmer noch erfolgreicher zu machen. Wir haben erkannt, dass sich die Kompetenzen und Erfahrungswerte aller Vorstandsmitglieder hierbei hervorragend ergänzen. Deswegen sind wir sehr froh, diese Aufgabe zukünftig mit vereinten Kräften anzugehen“, sagt Stefan Kempf zu dieser Bereicherung im Team.

Über die aifinyo AG

Als digitaler Finanzdienstleister bietet die aifinyo AG innovative, aufeinander abgestimmte Finanzierungslösungen speziell für Startups, Freiberufler und mittelständische Unternehmen aus einer Hand. Durch alternative Finanzierungslösungen in Form von Factoring, Finetrading, Leasing und Inkasso hat sich das Unternehmen als Mission gesetzt, Unternehmer mit mehr Liquidität zu mehr Erfolg zu begleiten. Die Aktien der aifinyo AG sind seit Dezember 2018 im m:access, einem Marktsegment speziell für mittelständische Unternehmen innerhalb des Freiverkehrs der Börse München, gelistet.

Weitere Informationen:

Audrey Stein
Investor Relations
aifinyo AG
Tiergartenstraße 8
01219 Dresden

Telefon: +49 (0)351 896933-10
Fax: +49 (0)351 896933-15
E-Mail: [email protected]
Web: www.ir.aifinyo.de

Wegweisender Zusammenschluss: Fusion der aifinyo AG mit Decimo GmbH

Wegweisender Zusammenschluss aifinyo AG Decimo

aifinyo übernimmt RECHNUNG.de und stärkt damit Positionierung als digitaler Finanzdienstleister

Die aifinyo AG startet mit großen Neuigkeiten ins neue Jahr. Decimo und seine Plattform RECHNUNG.de werden Teil der aifinyo AG. Der digitale Dresdner Finanzdienstleister stärkt sich damit in Sachen Technologie für die Zukunft.

Gemeinsam unterstützten beide Unternehmen über 2.000 Freiberufler und Unternehmer allein im Jahr 2019 mit einem Transaktionsvolumen von über 300 Mio. EUR. Ziel des Zusammenschlusses ist es, Freiberuflern und Unternehmern weitere Lösungen und einen noch besseren Service anbieten zu können. Zudem werden erhebliche Vorteile im Betreiben einer gemeinsamen Technologieplattform erwartet.

Der Slogan „Wir lieben Unternehmer“ verrät, wohin die Reise von aifinyo geht: Als digitaler Finanzdienstleister unterstützt aifinyo Freiberufler und Unternehmer bei der Finanzierung. Dadurch können diese sich voll und ganz auf ihren Erfolg fokussieren.

“Als Unternehmer wissen wir sehr gut, wie wichtig es ist, dass die Unternehmensfinanzierung schnell und unkompliziert erfolgt.” erläutert Stefan Kempf, Gründer und Vorstand von aifinyo AG. “Wir teilen diese Mission mit Decimo und haben erkannt, dass sich die Kompetenzen der beiden Unternehmen hierbei hervorragend ergänzen. Deswegen sind wir sehr froh, diese Aufgabe zukünftig mit vereinten Kräften anzugehen.”

Zukünftig können somit auch die Kunden von Decimo nicht nur schnell und einfach ihre Forderungen vorfinanzieren lassen, sondern mittels Finetrading ihre Wareneinkäufe bezahlen oder über verschiedene Leasingmodelle neue Arbeitsmittel anschaffen. Für Kunden ist es zudem möglich, ohne Kostenrisiko einen Inkasso-Service in Anspruch zu nehmen.

Durch den Zusammenschluss mit Decimo plant aifinyo, sein Angebot rund um das Thema Rechnungsstellung weiter auszubauen, um damit seinen Kunden einen weiteren Vorteil bieten zu können.

Über die aifinyo AG
Als digitaler Finanzdienstleister bietet die aifinyo AG innovative, aufeinander abgestimmte Finanzierungslösungen speziell für Startups, Freiberufler und mittelständische Unternehmen aus einer Hand. Durch alternative Finanzierungslösungen in Form von Factoring, Finetrading, Leasing und Inkasso hat sich das Unternehmen als Mission gesetzt, Unternehmer mit mehr Liquidität zu mehr Erfolg zu begleiten. Die Aktien der aifinyo AG sind seit Dezember 2018 im m:access, einem Marktsegment speziell für mittelständische Unternehmen innerhalb des Freiverkehrs der Börse München, gelistet.

Weitere Informationen:
Audrey Stein
Investor Relations
aifinyo AG
Tiergartenstraße 8
01219 Dresden

Telefon: +49 (0)351 896933-10
Fax: +49 (0)351 896933-15
E-Mail: [email protected]
Web: www.ir.aifinyo.de
Pressefach: www.pressebox.de/newsroom/aifinyo-ag/profil