aifinyo AG unterzeichnet Einbringungsvertrag zum Zusammenschluss mit der Decimo GmbH

Die aifinyo AG (ISIN DE000A2G8XP9) hat einen Vertrag zur Einbringung der Decimo GmbH im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung unterzeichnet.

Am 21. Juni 2019 hatte die aifinyo AG eine Absichtserklärung (Letter of Intent) mit Vertretern sämtlicher Gesellschafter der Decimo GmbH unterzeichnet. Ziel war die Übernahme von 100% der Gesellschaftsanteile an der Decimo GmbH durch die aifinyo AG.

Die Übernahme der Decimo GmbH soll im Zuge einer Sachkapitalerhöhung durch Ausgabe von 837.562 neuen Aktien durchgeführt werden. Hierfür hatte der Vorstand der aifinyo AG bereits am 19. August 2019 den entsprechenden Kapitalerhöhungs-Beschluss aus genehmigten Kapital gefasst.

Die Einbringung der Gesellschaftsanteile wurde nun durch den Vorstand der aifinyo AG und sämtlichen Gesellschaftern der Decimo GmbH notariell beurkundet.

Die finale Umsetzung des Zusammenschlusses steht nach wie vor unter der aufschiebenden Bedingung der Zustimmung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht und des Aufsichtsrates der aifinyo AG.

Durch den Zusammenschluss beider Unternehmen mit gemeinsam über 2.000 aktiven Kunden und einem jährlichen Transaktionsvolumen von über EUR 300 Mio. sollen Synergien im operativen Geschäft gehoben werden. Damit sollen der Ausbau des Serviceangebots und ein noch schnelleres Wachstum erreicht werden. Im Zuge des Zusammenschlusses zieht der Vorstand auch die Möglichkeit von Kapitalmaßnahmen zur Stärkung der Eigenkapitalbasis in Betracht.

Über die aifinyo AG
Als technologieorientierter Finanzdienstleister bietet die aifinyo AG innovative, aufeinander abgestimmte Finanzierungslösungen speziell für Startups, Freiberufler und mittelständische Unternehmen aus einer Hand. Durch alternative Finanzierungslösungen in Form von Factoring, Finetrading, Leasing und Inkasso hat sich das Unternehmen als Mission gesetzt, Unternehmer mit mehr Liquidität zu mehr Erfolg zu begleiten. Die Aktien der aifinyo AG sind seit Dezember 2018 im m:access, einem Marktsegment speziell für mittelständische Unternehmen innerhalb des Freiverkehrs der Börse München, gelistet.

Weitere Informationen:
Audrey Stein
Investor Relations
aifinyo AG
Tiergartenstraße 8
01219 Dresden

Telefon: +49 (0)351 896933-10
Fax: +49 (0)351 896933-15
E-Mail: info@aifinyo.de
Web: www.ir.aifinyo.de

Vorstand der aifinyo AG beschließt Sachkapitalerhöhung

Ad-hoc-Mitteilung
(Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR)

Der Vorstand der aifinyo AG beschließt Sachkapitalerhöhung aus genehmigten Kapital zum Zwecke des beabsichtigten Erwerbs der Decimo GmbH.

Durch einen Beschluss der Hauptversammlung vom 24. Juni 2019 wurde der Vorstand der aifinyo AG ermächtigt, das Grundkapital um insgesamt bis zu EUR 1.256.341,00 zu erhöhen.

Auf dieser Grundlage beschloss heute der Vorstand der aifinyo AG eine Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital um EUR 837.562,00 durch Ausgabe von 837.562 neuen, auf den Inhaber lautenden nennwertlosen Stammaktien (Stückaktien) mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie (Neue Aktien) gegen Sacheinlage.

Damit wird das Grundkapital von derzeit EUR 2.512.683,00 auf EUR 3.350.245,00 erhöht. Die Neuen Aktien werden zum Ausgabebetrag von EUR 1,00 je Aktie ausgegeben und sind ab dem 1. Januar 2019 voll gewinnberechtigt.

Die Sachkapitalerhöhung erfolgt mit der Absicht eine 100 prozentige Beteiligung an der Decimo GmbH durch Einbringung der Gesellschaftsanteile zu erzielen. Die Absichtserklärung (Letter of Intent) über den Zusammenschluss wurde bereits am 21. Juni 2019 unterzeichnet.

Die Sachkapitalerhöhung erfolgt unter Ausschluss des Bezugsrechts. Einbringer bzw. Zeichner der Sachkapitalerhöhung sind Gesellschafter der Decimo GmbH.

Der Beschluss steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch den Aufsichtsrat und des Abschlusses eines Einbringungsvertrages.

Durch den Zusammenschluss beider Unternehmen mit gemeinsam über 2.000 aktiven Kunden und einem jährlichen Finanzierungsvolumen von über EUR 300 Mio. sollen Synergien im operativen Geschäft gehoben und damit der Ausbau des Serviceangebots und ein noch schnelleres Wachstum erreicht werden.

 

Über die aifinyo AG

Als technologieorientierter Finanzdienstleister bietet die aifinyo AG innovative, aufeinander abgestimmte Finanzierungslösungen speziell für Startups, Freiberufler und mittelständische Unternehmen aus einer Hand. Durch alternative Finanzierungslösungen in Form von Factoring, Finetrading, Leasing und Inkasso hat sich das Unternehmen als Mission gesetzt, Unternehmer mit mehr Liquidität zu mehr Erfolg zu begleiten.

 

Weitere Informationen:

Audrey Stein

Investor Relations

aifinyo AG

Tiergartenstraße 8

01219 Dresden

 

Telefon:          +49 (0)351 896933-10

Fax:                +49 (0)351 896933-15

E-Mail:            info@elbe-finanzgruppe.de

Web:               www.ir.elbe-finanzgruppe.de

Elbe Finanzgruppe AG beschliesst Umfirmierung in aifinyo AG

Elbe Finanzgruppe AG trägt mit Umfirmierung in aifinyo AG strategischer Ausrichtung Rechnung

Seit ihrer Gründung im Jahr 2012 fokussiert sich die Elbe Finanzgruppe AG darauf Freelancer, Startups und mittelständische Unternehmen bei ihrer Mission durch Liquidität zu unterstützen.

Wie wichtig der Zugang zu schneller und unkomplizierter Liquidität für den Erfolg ist, wissen die Gründer Matthias Bommer und Stefan Kempf dabei aus eigener Erfahrung.

Digitalisierung als Schlüssel zum Erfolg

Bereits früh erkannten sie, dass eine zeitnahe Finanzierung, insbesondere für Kunden mit geringen Transaktionsvolumen, nur über online basierte und stark digitalisierte Geschäftsprozesse erfolgreich realisierbar ist.

Dadurch konnten u.a. in den Bereichen Rechnungsvorfinanzierung für Freelancer (Rechnung48) und Einkaufsfinanzierung für e-commerce Händler (amacash) hohe Wachstumsraten in den vergangen Jahren erreicht werden.

Im Geschäftsjahr 2018 konnte in den Geschäftsbereichen Factoring, Leasing, Inkasso und Einkaufsfinanzierung mit einem Transaktionsvolumen von insgesamt 214 Mio. bereits eine große Anzahl an Unternehmer unterstützt werden.

Umfirmierung in aifinyo AG

Die Umfirmierung in aifinyo trägt damit zum einen der Ausrichtung auf junge, innovative und wachstumsstarke Unternehmen Rechnung, als auch der konsequenten Ausrichtung auf digitale Geschäftsprozesse.

Nach aktuell erfolgter Umfirmierung der Elbe Finanzgruppe AG ist auch die Umfirmierung der Tochtergesellschaften geplant. Ab September soll dann die gesamte Unternehmensgruppe einheitlich unter aifinyo auftreten.

Das neue Logo der aifinyo AG können Sie zu redaktionellen Zwecken hier herunterladen.

Was ändert sich für Kunden?

Für die Kunden der aifinyo AG ändert sich durch die Umfirmierung zunächst nichts. Die Umfirmierung steht aber für die Zielsetzung des Unternehmens ihre Kunden in Zukunft noch schneller, einfacher und zielgerichteter rund um das Thema Liquidität und Finanzen zu unterstützen. So können sich Unternehmer auf ihre wesentlichen Aufgaben fokussieren, um dadurch noch erfolgreicher zu werden.

Über die aifinyo AG

Als technologieorientierter Finanzdienstleister bietet die aifinyo AG innovative, aufeinander abgestimmte Finanzierungslösungen speziell für Startups, Freiberufler und mittelständische Unternehmen aus einer Hand. Durch alternative Finanzierungslösungen in Form von Factoring, Finetrading, Leasing und Inkasso hat sich das Unternehmen als Mission gesetzt, Unternehmer mit mehr Liquidität zu mehr Erfolg zu begleiten.

Weitere Informationen:

Audrey Stein
Investor Relations

aifinyo AG
Tiergartenstraße 8
01219 Dresden

Telefon:          +49 (0)351 896933-10
Fax:                +49 (0)351 896933-15

E-Mail:            info@elbe-finanzgruppe.de
Web:               www.ir.elbe-finanzgruppe.de

Die Elbe Finanzgruppe AG schließt Kooperation mit ProSaldo GmbH

Dank der gemeinsamen Kooperation steht ab sofort ProSaldo Anwendern der Service zum professionellen Forderungsmanagement der Elbe Finanzgruppe AG zur Verfügung. Durch einen digitalisierten In-App Prozess wird eine schnelle und einfache Lösung geboten.

Eine gemeinsame Mission
Seit seiner Gründung im Jahre 2001, hat sich ProSaldo über die Jahre zu einem der führenden, unabhängigen Anbieter kaufmännischer Software entwickelt. Sowohl ProSaldo als auch die Elbe Finanzgruppe sehen in Freiberuflern, Selbstständigen und kleinen Unternehmern das große Potenzial für unsere Gesellschaft. Beide Partner legen daher großen Wert auf die Integration sinnvoller Funktionen und Tools, die diesen Unternehmern wertvolle Zeit sparen und dabei helfen, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren.

Ein gemeinsames Feature, um wertvolle Zeit zu schaffen
Freiberufler und Unternehmer kennen es: Das Mahnwesen und das Managen von Außenständen rauben wertvolle Zeit. Diese sollten sie lieber in ihr Kerngeschäft investieren.
ProSaldo bietet durch seine Lösung zur Auftragsverwaltung und Finanzbuchhaltung eine klare und einfache Übersicht über offene Forderungen. Mit der Anbindung an den Inkasso Service der Elbe Finanzgruppe können nun ProSaldo Kunden diese automatisch, kostenlos und in wenigen Klicks übergeben.
Die Abgabe des Inkassos in professionelle Hände ermöglicht eine Vielzahl von Vorteilen. So können Gläubiger ihre Geschäftsbeziehungen wahren, Kosten sparen und meistens sogar schnell von Liquidität profitieren. Außerdem entlasten sie sich selbst oder ihre Mitarbeiter und können sich besser auf das Wesentliche konzentrieren. Diese Synergie sowie die Optimierung der Abläufe für alle Unternehmer sind das, was die Elbe Finanzgruppe und ProSaldo gemeinsam erreichen möchten.

Kooperation schafft einfaches Inkassoverfahren für Unternehmen
Die kaufmännische Software ProSaldo bietet ihren Kunden nun eine direkte Schnittstelle zum Inkasso-Angebot der Elbe Finanzgruppe. Dabei können Unternehmer nun offene Forderungen über eine von ProSaldo und Elbe Finanzgruppe entwickelte Schnittstelle direkt und ohne Portalwechsel übertragen – und das kostenlos. Zugang zu dem Service erhalten Kunden nach erstmaliger Registrierung über ein volldigitales Onboarding-Verfahren in ihrer ProSaldo Anwendung Monkey Office.

Über die Elbe Finanzgruppe AG
Als technologieorientierter Finanzdienstleister bietet die Elbe Finanzgruppe AG innovative, aufeinander abgestimmte Finanzierungslösungen speziell für Startups, Freiberufler und mittelständische Unternehmen aus einer Hand. Durch zusätzliche Liquidität in Form von Factoring, Finetrading, Leasing und Inkasso hat sich das Unternehmen als Mission gesetzt, Unternehmer mit mehr Liquidität zu mehr Erfolg zu begleiten.

Weitere Informationen:
Audrey Stein
Investor Relations
Elbe Finanzgruppe AG
Tiergartenstraße 8
01219 Dresden

Telefon: +49 (0)351 896933-10
Fax: +49 (0)351 896933-15
E-Mail: info@elbe-finanzgruppe.de
Web: www.ir.elbe-finanzgruppe.de

Elbe Finanzgruppe und Decimo schließen sich zu führendem digitalen Liquiditätsanbieter zusammen

Die Elbe Finanzgruppe AG (ISIN DE000A2G8XP9) Dresden und das Berliner FinTech Decimo GmbH planen den strategischen Zusammenschluss. Die Eckpunkte für diesen Merger haben beide Unternehmen am 21. Juni 2019 in einer gemeinsamen Absichtserklärung vereinbart.

Gemeinsam mehr erreichen
Durch die Zusammenführung von Elbe und Decimo mit bereits heute gemeinsam über 2.000 aktiven Kunden und einem jährlichen Transaktionsvolumen von über 300 Mio. EUR sollen Synergien im operativen Geschäft gehoben und das Wachstum gemeinsam weiter beschleunigt werden. Kunden sollen von einer Erweiterung des Serviceangebots sowie noch schnelleren und passgenaueren Finanzierungslösungen profitieren.

Über Elbe Finanzgruppe und Decimo
Die Elbe Finanzgruppe bietet als bankenunabhängiger Finanzdienstleister innovative, aufeinander abgestimmte Finanzierungen in Form von Factoring, Finetrading, Leasing und Inkasso speziell für Startups, Freiberufler und mittelständische Unternehmen.

Decimo zählt mit ihrer Plattform Rechnung.de zu den Vorreitern im Online-Factoring. Mit einem komplett automatisierten und online-basierten Abwicklungsprozess für die Rechnungsvorfinanzierung hat Decimo eine hochskalierbare Technologieplattform entwickelt, mit der sich Selbstständige, Freiberufler und kleine Unternehmen auch mit geringen Rechnungsbeträgen Liquidität beschaffen können.

„Wir sind überzeugt, dass Digitalisierung und künstliche Intelligenz entscheidende Erfolgsfaktoren in unserem Geschäft sind. Entsprechend haben wir frühzeitig in Softwareentwicklung und Machine Learning investiert und unsere Plattformen Rechnung48 und amacash etabliert. Die Bündelung unseres Geschäfts mit Decimo sichert uns einen technologischen Entwicklungsvorsprung, mit dem wir uns als innovativer Finanzierungspartner für den Mittelstand noch deutlicher vom Wettbewerb abgrenzen können.

Gemeinsam mit Decimo werden wir eine gemeinsame Technologieplattform rund um das Thema Liquidität entwickeln. Hierdurch wollen wir unsere Kunden noch umfassender und passgenauer unterstützen.“, erläutert Stefan Kempf, Vorstand der Elbe Finanzgruppe AG.

„Für uns ist der Zusammenschluss mit Elbe der logische nächste Schritt auf unserem Wachstumspfad. Die Aufstellung beider Unternehmen hat schnell gezeigt, dass in einer Zusammenführung hohe Synergien liegen. Die etablierte Elbe Finanzgruppe mit innovativen Ansätzen für das klassische Finanzierungsgeschäft und Decimos in den letzten Jahren erfolgreich erprobte Technologieplattform sind ein Paradebeispiel für die Kombination von „Fin“ und „Tech“. Als Gründer und Investoren werden wir die künftige Entwicklung des gemeinsamen Unternehmens konsequent mit vorantreiben“, kommentiert Prof. Dr.-Ing. Roland Fassauer, CIO der Decimo GmbH.

Hinter Decimo stehen neben Roland Fassauer und dem FinTech-Investor DEWB unter anderem die Internet-Pioniere Stephan Schambach und Karsten Schneider, die bereits Startups wie Intershop, Demandware, Mister Spex und NewStore zu internationalem Erfolg verhalfen.

Der geplante Zusammenschluss soll im Wege der Einbringung der Decimo in die Elbe Finanzgruppe erfolgen. Die bisherigen Gesellschafter der Decimo werden somit zu Aktionären der Elbe Finanzgruppe. Die Voraussetzungen für eine entsprechende Sachkapitalerhöhung wurden unter anderem in der ordentlichen Hauptversammlung der Elbe Finanzgruppe AG am 24.06.2019 geschaffen.

Die Elbe Finanzgruppe und Decimo streben den Abschluss der Transaktion bis zum Beginn des vierten Quartals 2019 an. Neben der finalen Zustimmung der Organe beider Gesellschaften ist die Umsetzung abhängig von der Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörden, insbesondere der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Über Decimo GmbH
Decimo ist ein junges, innovatives FinTech-Unternehmen aus dem Herzen Berlins, das Freiberufler, Selbstständige und kleine bis mittlere Unternehmen im Bereich der Rechnungsvorfinanzierung (Factoring) unterstützt. Über die Online-Plattform Rechnung.de erfolgt eine automatisierte Abwicklung des gesamten Finanzierungsprozesses.

Über die Elbe Finanzgruppe AG
Als technologieorientierter Finanzdienstleiter bietet die Elbe Finanzgruppe AG innovative, aufeinander abgestimmte Finanzierungslösungen speziell für Startups, Freiberufler und mittelständische Unternehmen aus einer Hand. Durch zusätzliche Liquidität in Form von Factoring, Finetrading, Leasing und Inkasso hat sich das Unternehmen als Mission gesetzt, Unternehmer mit mehr Liquidität zu mehr Erfolg zu begleiten.

 

Weitere Informationen:
Audrey Stein
Investor Relations
Elbe Finanzgruppe AG
Tiergartenstraße 8
01219 Dresden

Telefon: +49 (0)351 896933-10
Fax: +49 (0)351 896933-15
E-Mail: info@elbe-finanzgruppe.de
Web: www.ir.elbe-finanzgruppe.de

Elbe Finanzgruppe AG: Absichtserklärung über einen Zusammenschluss mit der Decimo GmbH

Ad-hoc-Mitteilung
(Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR)

Die Elbe Finanzgruppe AG (ISIN DE000A2G8XP9) hat heute eine Absichtserklärung (Letter of Intent) mit Vertretern sämtlicher Gesellschafter der Decimo GmbH, Berlin, unterzeichnet. Ziel ist die Übernahme von 100% der Gesellschaftsanteile an der Decimo GmbH durch die Elbe Finanzgruppe AG.

Die Elbe Finanzgruppe AG beabsichtigt, die Übernahme der Decimo GmbH im Wege einer Sachkapitalerhöhung durch Ausgabe von neuen Aktien durchzuführen. Hierfür soll das Grundkapital der Gesellschaft durch Ausgabe von 837.500 neuen Aktien unter Ausschluss des Bezugsrechts für die Aktionäre auf insgesamt 3.350.183 Aktien erhöht werden. Sämtliche Gesellschafter der Decimo GmbH sollen Aktionäre der Elbe Finanzgruppe AG werden.

Die Parteien streben den Abschluss der Transaktion bis zum Beginn des vierten Quartals 2019 an. Neben der finalen Zustimmung der Organe beider Gesellschaften ist die Umsetzung abhängig von der Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörden, insbesondere der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Durch den Zusammenschluss beider Unternehmen mit gemeinsam über 2.000 aktiven Kunden und einem jährlichen Finanzierungsvolumen von über 300 Mio. EUR sollen Synergien im operativen Geschäft gehoben und damit der Ausbau des Serviceangebots und ein noch schnelleres Wachstum erreicht werden.

 

Über die Elbe Finanzgruppe AG
Als technologieorientierter Finanzdienstleiter bietet die Elbe Finanzgruppe AG innovative, aufeinander abgestimmte Finanzierungslösungen speziell für Startups, Freiberufler und mittelständische Unternehmen aus einer Hand. Durch zusätzliche Liquidität in Form von Factoring, Finetrading, Leasing und Inkasso hat sich das Unternehmen als Mission gesetzt, Unternehmer mit mehr Liquidität zu mehr Erfolg zu begleiten.

Weitere Informationen:
Audrey Stein
Investor Relations
Elbe Finanzgruppe AG
Tiergartenstraße 8
01219 Dresden

Telefon: +49 (0)351 896933-10
Fax: +49 (0)351 896933-15
E-Mail: info@elbe-finanzgruppe.de
Web: www.ir.elbe-finanzgruppe.de

Die Elbe Finanzgruppe AG veröffentlicht Konzernabschluss für 2018

Finale Ganzjahreszahlen 2018 und Ausblick 2019

Die Elbe Finanzgruppe veröffentlicht nun die finalen Geschäftszahlen für das Jahr 2018. Das Unternehmen hat seine Ziele für das abgelaufene Geschäftsjahr erreicht und konnte dank starker Investitionen weiter profitabel wachsen.

Mit ihren Liquiditätsmodulen Factoring, Finetrading, Leasing und Inkasso hat die Elbe Finanzgruppe in 2018 ein Transaktionsvolumen von über 214 Mio. Euro (Vorjahr 166 Mio. Euro) generiert.

Im Laufe des abgelaufenen Geschäftsjahres konnte ein Umsatz von 28 Mio. Euro erzielt werden. Im Vergleich zum Vorjahr (13 Mio. Euro) konnte der Umsatz somit erheblich erhöht werden.

Das EBITDA konnte innerhalb des Konzerns im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 2,8 Mio. Euro (Vorjahr 2,1 Mio. Euro) gesteigert werden.

Das Ergebnis vor Steuern unter Berücksichtigung des Substanzwertzuwachses aus dem Leasinggeschäft betrug 929 TEUR. Der Konzernjahresüberschuss betrug 261 TEUR (Vorjahr 178 TEUR).

Die Bilanzsumme betrug zum Bilanzstichtag 41 Mio. Euro (Vorjahr 29 Mio. Euro). Die wirtschaftliche Eigenkapitalquote (Eigenkapital zzgl. nachrangiges Kapital sowie des nicht bereits im Konzerneigenkapital berücksichtigten Substanzwertes) betrug 16,4% nach 13,8% im Vorjahr.

Besonders positiv war, dass das deutliche Wachstum wieder durch eine Vielzahl neuer kleiner und mitteständischer Kunden erreicht werden konnte. Hierdurch konnte auch eine weitere Verbesserung in der Portfoliodiversifikation auf Kundenebene erreicht werden.

Dank dieses soliden Ergebnisses ist die Geschäftsführung sehr optimistisch, was die Unternehmensentwicklung für das Geschäftsjahr 2019 angeht. Die Gruppe beabsichtigt außerdem, noch stärker in den Bereichen Entwicklung, IT und Machine Learning beziehungsweise Big Data zu investieren.

Der vollständige Konzernabschluss können Sie Elbe Finanzgruppe AG Konzern Offenlegung 2018.

Über die Elbe Finanzgruppe AG
Als technologieorientierter Finanzdienstleister bietet die Elbe Finanzgruppe AG innovative, aufeinander abgestimmte Finanzierungslösungen speziell für Startups, Freiberufler und mittelständische Unternehmen aus einer Hand. Durch zusätzliche Liquidität in Form von Factoring, Finetrading, Leasing und Inkasso hat sich das Unternehmen als Mission gesetzt, Unternehmer mit mehr Liquidität zu mehr Erfolg zu begleiten.

Weitere Informationen:

Audrey Stein
Investor Relations
Elbe Finanzgruppe AG
Tiergartenstraße 8
01219 Dresden

Telefon: +49 (0)351 896933-10
Fax: +49 (0)351 896933-15
E-Mail: info@elbe-finanzgruppe.de
Web: www.ir.elbe-finanzgruppe.de

Interviews mit Stefan Kempf auf der Münchener Kapitalmarkt Konferenz 2019

Auf der Münchener Kapitalmarkt Konferenz 2019 gab Stefan Kempf, Vorstand der Elbe Finanzgruppe AG, verschiedene Interviews. Ein halbes Jahr nach dem erfolgreichen Börsengang zieht er eine erste positive Bilanz, berichtet über die Zahlen von 2018 und erläutert die Strategie für 2019.

Interview für Finanztrends mit Sascha Huber
Jetzt lesen

Podcast des Interviews bei Börse Hören
Jetzt hören